Die Schirmherrschaft über Lotus Outreach e.V.

Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche

Dzongsar Jamyang Khyentse RinpocheDzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche stammt aus Bhutan und ist Filmemacher und Autor des Buches „Weshalb Sie kein Buddhist sind“. Er ist das Oberhaupt des berühmten Dzongsar-Klosters und des Dzongsar-Colleges und ist in seiner Funktion derzeit zuständig für den Unterhalt und die Erziehung von rund 1 600 Mönchen, die in verschiedenen Klöstern und Instituten in Asien leben. Zusätzlich steht Khyentse Norbu den sechs Zweigen von Siddhartha´s Intent vor − modernen buddhistischen Lehr- und Praxiszentren auf verschiedenen Kontinenten − sowie der gemeinnützigen Stiftung Khyentse Foundation. Seine beiden Hauptfilme sind „The Cup – Spiel der Götter“ (1999) und „Travellers and Magicians − Reisende und Zauberer“ (2003).

 

Doris Dörrie

Doris DörrieDoris Dörrie ist eine weithin bekannte deutsche Regisseurin und Schriftstellerin. Sie hat Filme („Männer“, „Der Fischer und seine Frau“) gedreht und Bücher geschrieben. 1997 wurde sie als Professorin für Angewandte Dramaturgie und Stoffentwicklung an die Hochschule für Fernsehen und Film in München berufen. 2006 gestaltete sie den heiteren Dokumentarfilm „How to cook your life“ mit dem kochenden Zenmeister Edward Brown. Mit ihrem Film „Kirschblüten − Hanami“ hat sie den Bayerischen Filmpreis gewonnen. Seine Weltpremiere feierte er auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2008. Im selben Jahr erhielt Doris Dörrie die Goldene Feder für ihre langjährige und erfolgreiche Regiearbeit. Auf der Berlinale 2010 fand die Premiere ihres neuen Werkes „Die Friseuse“ statt.   

 

Michael von Zitzewitz

Michael von ZitzewitzMichael von Zitzewitz ist verheiratet und Vater von vier Töchtern. Nach dem Ablegen seines Steuerberaterexames langjährig in Immobilienunternehmen tätig, wurde er am 1. Januar 1999 Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH. Er ist Mitglied in verschiedenen Ausschüssen, wie dem Beirat und Vorstand des AUMA (Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V.) und im Board of Directors des UFI (The Global Association of the Exhibition Industry). Von 2002 bis 2004 war er Präsident der European Major Exhibition Centres Association (EMECA). Im Jahr 2005 hat von Zitzewitz außerdem den Vorsitz der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) übernommen. Im Oktober 2006 wurde Michael von Zitzewitz als Senator in das Gremium besonders erfolgreicher Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft des Europäischen Wirtschaftssenats (EWS) berufen. Michael von Zitzewitz ist darüber hinaus Honorarkonsul von Bangladesch für das Land Hessen und engagiert sich in zahlreichen Ehrenämtern.



Spenden Sie jetzt!